Deprecated: mysql_pconnect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /home/content/01/10374101/html/thermaltours_hu/Connections/datform.php on line 9
ThermalTours - SPA - Anna Bad
| Thermal SPA, Heilbad - UNGARN | Kontakt |

 

 

 

 

 

 





Anna Bad

Address:

Südliche Tiefebene
H-6720
Szeged
Tisza Lajos krt. 24.

Informations

Die Geschichte der Badekultur von Szeged geht auf Jahre zurück. Das berühmte Städtische Dampfbad wurde 1896 im Millenniumsjahr (nach türkischen Studien) im eklektischen Stil, nach den Plänen der wiener Architekten Steinhardt und Lang erbaut.

1927 bei Suchbohrungen nach Warmwasser stieß man in 944 Meter Tiefe auf 49°C warmes Thermalwasser, das im Jahre 1929 für Heilwasser erklärt wurde. Über die Quelle wurde eine Trinkhalle gebaut, und das Wasser auch ins Städtische Dampfbad eingeleitet. Das Bad wurde 1938 für Heilbad und Szeged für Badestadt erklärt.

2004 wurde das Anna Bad neugebaut und hat seine Schönheit und Wichtigkeit zurückbekommen.

Hier befindet sich getrennt eine wellness- und eine therapeutische Abteilung. Das hiesige alkali-hydrogenkarbonathaltiges Wasser eignet sich zur Behandlung von rheumatischen-, gynäkologischen- und Gelenkserkrankungen.

Sehenswürdigkeiten

Das größte Museum der Region, der Kulturpalast, trägt den Namen des ehemaligen Direktors und beliebten Schriftstellers Móra Ferenc. Nicht nur eine der reichsten archäologischen Sammlungen von Ungarn kann man hier besichtigen, sondern auch künstlerische, ethnographische und naturwissenschaftliche Ausstellungen. Das eklektische Gebäude mit klassizistischen Elementen (Roossevelt tér 1-3) wird an einer Seite von der Theiß flankiert, am anderen Ende von der reich verzierten eklektischen Stefánia-Palastzeile, dem neobarocken Szegeder Nationaltheater (Deák utca) und von der Burg am Theißufer, die nunmehr als Ausstellungsstätte fungiert.

Tápé (4 Km weit von Szeged) bewahrt mit der gotischen Kirche, mit dem alten Kreuz, dem traditionellen Binsengrasflechten und einer ethnographischen Sammlung (Vártó utca 4.) die Vergangenheit.

Interessante Ausstellungen in Szeged sind in Pick Salami- und in Szegeder Paprikamuseum zu finden. Auch die Ausstellung für Theatergeschichte und die Präparatsammlung des Anatomischen Institutes sind einen Besuch wert.

Am Domplatz erhebt sich die mächtige Votivkirche. Sie besitzt die größte Orgel Ungarns aus der Angster Fabrik in Pécs (1930), und eine der größten Glocken des Landes. Die seit 1931 veranstalteten Freilichtspiele verstärken noch den Ruhm des Doms, den schon Millionen von Zuschauern bei den Aufführungen als „Hintergrund" bewundern konnten.

Die Synagoge (1903, Ecke Hajnóczy und Gutenberg utca) zählt zu den größten der Welt, und viele meinen, sie sei auch die schönste. Ihre ausgezeichnete Akustik macht sie zu einem repräsentativen Konzertsaal.

Das von Lechner Ödön und Pártos Gyula entworfene Rathaus (1883) beherrscht den Széchenyi tér und ist ein Wahrzeichnen der Stadt.

Der széchenyi tér mit Statuen großer Persönlichkeiten sowie seine Fortsetzung, die Kárász utca, bilden den Stadtkern.

Für Kinder und Wanderer können der Tierpark, der Botanische Garten der Universität und das Volkswäldchen interessant werden.

 

 

 

 

 

Médiaajánlatunk
C 2005 Datform Kft. - ThermalTours Hungary