Deprecated: mysql_pconnect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /home/content/01/10374101/html/thermaltours_hu/Connections/datform.php on line 9
ThermalTours - SPA - Battonya Thermalstrandbad
| Thermal SPA, Heilbad - UNGARN | Kontakt |

 

 

 

 

 

 









Battonya Thermalstrandbad

Address:

Südliche Tiefebene
H-5830
Battonya
Fõ u. 84.

Informations

Das Thermalwasser von Battonya wurde offiziell noch nicht für Heilwasser erklärt, aber nach Erfahrungen kann es als Badekur bei verschiedenen bewegungsorganischen Krankheiten wirkungsvoll gebraucht werden. Die Badegäste werden zur Zeit mit einem Thermal-, einem Lehr- und drei Becken mit flurebenem Wasserspiegel erwartet. Die Liebhaber der aktiven Erholung können auf dem Gebiet des Bades Strandvolleyball-, Wasservolleyball-, Fußball- oder Fußtennis spielen.

Sehenswürdigkeiten

Die Liebhaber der sakralen Architektur sollten die romanische Rundkirche aus Ziegelsteinen (am Weg nach Mezõkovácsháza) besichtigen. Sie wird von Archäologen ins 11 Jh. datiert.

Das Stadtbild von Battonya prägen sieben Kirchen, die von der religiösen Vielfalt der Siedlung mit ihren drei Nationalitäten künden. Die Zopfstil-Ikonostase in der orthodoxen Barockkirche der Serben ist eine der größten und wertvollsten Kompositionen in der Süd-Tiefebene. Die Kirche wird renoviert und kann nur nach Voranmeldung besucht werden (Puskin utca 91.).

In der orthodoxen Kirche (1779) der Rumänen sind die Ikonostase und die Einrichtung ebenfalls reich verziert (Hunyady  utca 42.).

Die römisch-katholische Kirche (1818) schmücken Fresken von Molnár C. Pál, einem bedeutenden Maler des 20. Jh. aus Battonya.

Das Jugendstilrathaus (1890) und das benachbarte Neurenaissancegebäude des früheren Hotels und Casinos (1885) sind anspruchsvolle bauten.

Die Liebhaber der Natur können im Naturschutzgebiet Battonya- Tompapuszta und in Gulyagyep zahlreiche einheimische Pflanzen- und Tierarten bewundern.

In Battonya befindet sich auch ein SOS-Kinderdorf. Es war das erste SOS-Kinderdorf in einem damals kommunistischen Land, das nicht in staatlicher Hand war, sondern von einem privaten SOS-Kinderdorfverein getragen wurde. Das SOS-Kinderdorf ist nur etwa einen Kilometer vom Rathaus entfernt, in unmittelbarer Nähe befinden sich auch verschiedene Schulen. Die Kinder gehen in den örtlichen Kindergarten und in die öffentlichen Schulen von Battonya. Die Häuser wurden im für diese Gegend Ungarns typischen Baustil errichtet. Die offizielle Eröffnung fand am 28. September 1986 statt.

 

 

 

 

 

Médiaajánlatunk
C 2005 Datform Kft. - ThermalTours Hungary